Functional Training erklärt

Functional Training erklärt – Teil 5

Die 3 Ebenen der menschlichen Bewegung

Als weiteres Element unserer Bewegung wollen wir uns mit der dreidimensionalen Natur unserer Umwelt beschäftigen. Grundlegend für die richtige Auswahl von Bewegungen und die Zusammenstellung effektiver Trainingsprogramme ist die Kenntnis der Lage- und Richtungsbezeichnungen am Körper und ihr Stellenwert für ein funktionales Training.

Je nach Gelenkart können eine oder mehrere der folgenden Grundbewegungen durchgeführt
werden:

Im Training ist eine „normale“ Gelenkfunktion (Integrität) und Beweglichkeit eine wichtige Grundlage für eine „normale“ Propriozeption und die reflexartige Stabilisierung. Die kapsulären Mechanorezeptoren müssen die richtigen Informationen (z. B. Gelenkpositionen) übermitteln, um die Motorik zu regulieren.
Jeden Tag bewegen wir uns in einer Umgebung, die uns 360° für mögliche Bewegungen bietet. Entsprechend der dreidimensionalen Natur unserer Umwelt können wir diese in drei Ebenen der Bewegung einteilen. Die senkrechte (sagittale) Ebene, die frontale Ebene und die horizontale (transversale) Ebene sind die Ebenen der Bewegung, auf denen wir uns bewegen.

Die anatomische Stellung des Körpers ist der aufrechte Stand, Gesicht nach vorn, Arme an der Seite, Handflächen nach vorn gerichtet, Finger und Daumen in Extension. Auf diese Stellung beziehen sich die Definitionen und Beschreibungen der Körperebenen und -achsen.
Die senkrechte Ebene teilt uns in eine rechte und eine linke Seite. Die frontale Ebene unterscheidet zwischen vorne und hinten und die horizontale Ebene ist die Rotationsebene, die oben und unten trennt.

Obwohl diese drei Ebenen verschieden sind, schließt die menschliche Bewegung alle Ebenen mit ein und die meisten unserer Bewegungen finden in mehreren Ebenen statt.
Selbst wenn man an Bewegungen denkt, die zunächst nur in einer Ebene liegen, kann man andere Ebenen durch Bewegungen der Gliedmaßen hinzufügen. Diese Vorstellung bietet vielfältige Trainingsmöglichkeiten und Progressionen, die ihr in den kommenden Übungen und Beiträgen näher kennenlernt.

Ein paar Übungen findest du hier:

Außerdem findest du alles zu Functional Training in meinem Buch Functional Fitness That‘s it! 

Ein Gedanke zu „Functional Training erklärt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.