Fitness meets Cardio

Fitnessqueen meets Runningcaptain!

Foto: https://www.instagram.com/hej.florian/

Wie in meinem letzten Beitrag angekündigt war ich für euch mit Jasmina, dem Captain des Run Squad Team CGN unterwegs, um nach dem Motto Fitness meets Cardio gemeinsam zu trainieren. Manch einer, wie ich zum Beispiel, bereitet sich über ein halbes Jahr auf einen Halbmarathon vor, diese Mädels und Jungs vom Run Squad Team CGN laufen ihn ganz routinemäßig jeden Samstag in Köln! Doch keine Sorge, jeder Laufanfänger und -enthusiast ist herzlich im Team willkommen.

 

Um den Stoffwechsel richtig anzukurbeln haben wir unsere Spezialgebiete kombiniert und eine intensive Run Session mit Bodyweight Workout Elementen kombiniert.

So trainieren wir nicht nur unsere Ausdauer, sondern formen mit den Grundübungen auch unseren Körper. Es muss nicht immer das Fitnessstudio sein, denn wie man sieht lässt es sich auch locker in die morgentliche Joggingrunde integrieren.

Foto: https://www.instagram.com/hej.florian/

Für die Cardioliebhaber unter euch: auch ihr profitiert vom Muskelaufbau an den Beinen und einer starken Mitte.

Für die korrekte Ausführung der Schritte braucht ihr Kraft. Eine ausgeprägte Beinmuskulatur ist wichtig für die Ausschlagbewegung, die beim Laufen ausgeführt wird, sobald ihr euch hinten abdrückt und die Beine nach vorne zieht – vor allem wichtig beim Sprinten. Muskeln schützen den Körper zudem davor, nur auf Sehnen und Bändern zu laufen, was auf Dauer eine zu starke Belastung darstellen würde. Ein starker Rumpf hält und stützt den Oberkörper.

Ein Plus hat das ganze noch: Man gibt sich und seinem Körper neue Reize, da Laufen für den Körper ein doch sehr monotoner Sport ist – umgekehrt sind Ausdauereinheiten auch wichtig für uns Kraftsportler.

Die Liebe zum Cardiotraining hält sich bei uns Fitnessaddicts zwar in Grenzen, dennoch sollte man nicht gänzlich darauf verzichten. Unser Herz, der wichtigste Muskel des Körpers, wird trainiert. Die Leistungsfähigkeit unseres Herzkreislauf Systems wird verbessert und der Blutdruck stabilisiert. Das macht sich sowohl beim Pump während des Workouts als auch bei der Regenerationszeit danach bemerkbar.

Foto: https://www.instagram.com/hej.florian/

 

Ganzkörperübungen sind am besten dafür geeignet, da viele Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht werden. Stichwort Fitness meets Cardio!

Macht es uns nach: (je nach Fintesslevel sollte Laufdauer und Wiederholungszahl der Übungen angepasst werden)

Warm Up: 10 Minuten locker einlaufen

5x Liegestütze 5x Jumpingsquats

10 Minuten Laufen – variiert eure Laufintensität, macht Sprints, lockeres Joggen und Hochsprünge

10x Liegestütze 10x tiefe Kniebeugen

Wiederholt das Ganze bis ihr ins Schwitzen kommt und der Beachbody wird dieses Jahr nicht lange auf sich warten lassen!

 

Foto: https://www.instagram.com/hej.florian/

Cooldown und Dehnen am Ende nicht vergessen!

Vielen Dank an Jasmina von, dem Captain des Run Squad Team CGN für das Training! Mehr von ihr könnt ihr auf Instagram sehen.

Für die Bilder bedanke ich mich bei Florian Schmidt, der ebenfalls auf Instagram zu finden ist.

 

In meinem nächsten Eintrag geht’s wieder um unsere Muskeln! Ich zeige euch ein herrliches Rezept, mit dem ich mein Sixpack sichtbar gemacht habe – denn Bauchmuskeln werden in der Küche geformt!

Foto: https://www.instagram.com/rk_photographie_wuppertal/

 

 

Mehr von mir könnt ihr auf meiner Instagramseite sehen.

Schaut vorbei, ich freue mich auf Euch!

Eure Karina

Ein Gedanke zu „Fitness meets Cardio

  • 24. Januar 2018 um 19:54
    Permalink

    Danke für diesen interessanten und spannenden Blogpost. Ich finde es sehr toll, dass jeder in diesem Team willkommen ist.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.