Kraft- und Stabilisationstraining mit Yoga

Mit achtsamer Kraft zu einem gesunden Körper

Kraft- und Stabilisationstraining mit Yoga

Jede Sportart ist auf Dauer einseitig, aus diesem Grund dehnen wir nach dem Laufen oder machen ein Krafttraining zusätzlich zum Radfahren. Tun wir dies nicht, ähnelt das Ergebnis dem Schreibtischtäter-Effekt: wer sich viele Stunden am Stück mit rundem Rücken über eine Tastatur beugt, behält diese Haltung auch im Stehen und Gehen bei. So kann man häufig beobachten, dass Radsportler auf Dauer einen runden Rücken, verspannten Nacken oder schwächere Bauchmuskeln im Vergleich zu den Beinen haben. Um den Körper gesund und ausgewogen zu bewegen, ist ein Kraft- und Stabilisationstraining unabdingbar.

Yoga ist gemeinhin dafür bekannt, aus verrückten Dehnübungen zu bestehen, in die sich nur Schlangenmenschen hineinpressen können. Was in der Öffentlichkeit noch nicht so bekannt ist, ist die Tatsache, dass viel Kraft und Stabilität nötig ist, um den Körper sicher in solche Haltungen zu bringen. Das Yogasystem enthält daher viele Kraftübungen, die nicht nur für die Yogapraxis Kraft aufbauen – auch als Stabilisationstraining für Sportler sind die Übungen geeignet. Im Unterschied zum einfachen Dehnen oder zum herkömmlichen Kraft- und Stabilisationstraining, achtet man im Yoga besonders auf die Atmung. Während jeder Position wird ruhig und tief durch die Nase ein und ausgeatmet. Mit der Einatmung weiten sich die Rippenbögen und mit der Ausatmung kann man die Rippenbögen zusammenziehen und den Bauchnabel Richtung Wirbelsäule ziehen. Hierdurch werden auch die tieferen Muskelschichten mit in das Training einbezogen.

Außerdem wird die Körperwahrnehmung durch Yogaübungen verfeinert. Wer auf den Atem achtet, kann wahrnehmen, wenn die Atmung stockt. Meistens bedeutet das, dass wir die Übungen entweder zu stark oder falsch ausführen. Mit dieser Achtsamkeit für den Körper wird das Kraft- und Stabilisationstraining effektiver und präziser. Natürlich braucht Yoga, wie alle anderen Bewegungsformen, eine Zeit der Übung und Wiederholung. Wer zusätzlich zu seinem Sport, 3x pro Woche ein Kraft- und Stabilisationstraining mit Yoga macht, wird nach kurzer Zeit die positiven Effekte für den Körper spüren.

Viel Spaß beim Kraft- und Stabilisationstraining mit Yoga wünscht

Tina von Jakubowski
(E-RYT-500 Yogalehrerin, Personal Trainerin, Inhaberin des Yoga Individual Studio Aachen)

 

Über Yoga Individual

Yoga Individual ist ein modernes, mit viel Herzblut geführtes Yogastudio in Aachen. Alle LehrerInnen des Studios sind zertfiziert durch die internationale Yoga Alliance®. Neben offenen
Klassen, Workshops und Personal Trainings bietet das Studio ebenfalls eine Yogalehrerausbildung an.

Das Wort Yoga bedeutet „anbinden, vereinen, Einheit schaffen“. Wenn wir mit Yoga beginnen, lernen wir aber erst einmal vor allem uns als Individuum besser kennen. Die Körperwahrnehmung, Kraft, Flexibilität und Einschätzung unseres Könnens werden geschult. Auch erfahren wir durch eine gut ausgerichtete Yogapraxis (Alignment) Vieles über unsere individuelle Anatomie und Physiologie. Jeder Mensch kann Yoga anders üben, aber Yoga üben kann jeder Mensch. In diesem Sinne eignet sich Yoga wunderbar als Ausgleichstraining und Dehnübungsprogramm ergänzend zum Fitnesstraining und anderen Sportarten.

Website: www.yogaindividual.com
Facebook: www.facebook.com/YogaIndividualStudioAachen
Instagram: www.instagram.com/yogaindividual_aachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.