Welche Diät passt zu mir? – Teil 3

Welche Diät passt zu mir?

Mit Welche Diät passt zu mir? – Teil 3 wird diese Frage in Zukunft leichter beantwortet. Wir stellen dir 4 Diäten vor, die dir helfen können deine Ernährung zu verbessern oder dein Training zu optimieren.

Jeder hat unterschiedliche Ansprüche und Vorlieben bei seiner Ernährung und demnach soll jeder selbst entscheiden welche Ernährungsweise passt. Ein dauerhafter Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel und Nährstoffe sollte vermieden oder durch medizinische Checks begleitet werden.

Wir möchten dir hier nur einen kleinen Überblick über die möglichen Diäten geben, wer sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte bekommt zu jeder Diät auch Tipps von uns.

Im ersten Teil der Reihe haben wir die Atkins Diät, Basische Ernährung, Clean Eating und die DASH Diät vorgestellt.

Im zweiten Teil der Reihe gings um die Dukan Diät, Formula Diäten, 5 zu 2 Ernährung und die Glyx Diät.

 

Lowfat 30: Erfolgreich und nachhaltig zum Wunschgewicht dank Fettreduktion

Die Lowfat 30 Diät setzt auf eine kohlenhydrathaltige und eiweißreiche Ernährung statt die Energie über Fette zu generieren. Das Hauptziel der von Gabi Schierz und Gabi Vallenthin entwickelten Lowfat 30 Methode ist die Regulierung der Fette, sodass diese maximal 30% der Tagesenergie liefern. Die Grundlagen werden mithilfe eines sechsmonatigen Online- oder Gruppenkurses geschaffen, der sogar von den Krankenkassen bezuschusst wird. Die Schwerpunkte der Diät sind die Umstellung des Essverhaltens, die Erhöhung des Bewegungspensums und ausreichende Entspannungsphasen. Die Lowfat 30 Methode ist mehrfach ausgezeichnet und besticht durch die Möglichkeit der individuellen Planung, die ebenso möglich ist wie die Auswahl aus mehreren Vorlagen. Den einzigen Kritikpunkt bei fettarmen Diäten sehen Experten in der Empfehlung von Light-Lebensmitteln, die zwar weniger Fett enthalten, dafür aber auch mehr Zucker.

Eine Bewertung der Methode und Tipps zur Anwendung findest du bei netdoktor.de

 

Metabolic Balance: Essen was guttut statt Kalorien zählen

Die von Dr. Wolf Funfack entworfene Metabolic (,,den Stoffwechsel betreffend“) Balance Diät besteht aus insgesamt vier Phasen. In der Vorbereitungsphase wird der Körper durch das Zuführen von leichter Kost und Abführmittel zur Darmentleerung auf die Diät vorbereitet. In der folgenden zweiwöchigen Umstellungsphase wird je ein eiweißhaltiges Lebensmittel mit einem kohlenhydrathaltigen Lebensmittel kombiniert. Dazu dürfen die Abnehmenden noch eine individuell bestimmte Menge Roggen-Vollkornbrot oder Roggen-Knäckebrot sowie eine Sorte Obst zu sich nehmen. Die Mengen werden auf der Basis persönlicher Daten und Laborwerte individuell bestimmt. In der dritten Phase werden die Vorgaben etwas gelockert und der Abnehmende darf seinen Speiseplan individueller und experimentierfreudiger gestalten. Dabei sollte allerdings stets auf die glykämische Last der Lebensmittel geachtet werden. Zusätzlich ist es dem Abnehmenden gestattet an einem Tag die Regeln zu brechen. In der finalen Phase soll das Gewicht beibehalten werden mit dem Augenmerk auf die Anwendung der acht erlernten Grundlagen. Experten kritisieren neben der hohen erforderlichen Willenskraft auch die fehlenden individuellen Parameter (Blutwerte, Körpermaße oder Vorerkrankungen) und die hohen Kosten, die das Programm verursacht.

Eine Beschreibung der Diät und passende Gerichte findest du bei eatsmarter.de

Die LOGI-Methode: Eine Weiterentwicklung der Glyx-Diät

Die LOGI-Methode setzt sich, ähnlich wie die Glyx-Diät, die Vermeidung von Schwankungen im Blutzuckerspiegel zum Ziel. Deshalb sollen die Kohlenhydrate nur ein Viertel der Tagesenergie besteuern. Des Weiteren sollen die zu sich genommenen kohlenhydrathaltigen Lebensmittel eine niedrige Blutzuckerwirkung bzw. glykämische Last haben. Darin unterscheidet sich die LOGI-Methode auch von der Glyx-Diät. Bei der LOGI-Methode werden die Lebensmittel nach der glykämischen Last bewertet welche im Vergleich zum glykämischen Index (Glyx-Diät) auch die Kohlenhydratmenge und die Kohlenhydratdichte. Auf den Speiseplan sollten daher, ähnlich wie bei der Glyx-Diät, kohlenhydrathaltige Lebensmittel mit geringer glykämischer Last (Vollkorn, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte) und eiweißhaltige Zutaten (Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte, Sojaprodukte) kommen. Neben der Umstellung der Ernährung sollten mehr Bewegung und Entspannung auf dem Tagesplan stehen. Die ausgewogene Ernährung macht die LOGI-Methode zu einem gesunden und abwechslungsreichen Diät-Typ, der nachweislich gute Erfolge in der Körperfettreduktion erreicht. Einzig die hohen Kosten und der hohe Fleischkonsum mit einem daraus folgenden höheren Darmkrebsrisiko stehen den positiven Aspekten der Diät gegenüber.

Alles rund um die LOGI-Methode findest du auf logi-methode.de

HCG-Diät: Abnehmen mithilfe des Peptidhormons?

Der englische Arzt Dr. Albert Simeons begann vor mehr als 50 Jahren mit dem Spritzen von humanem Choriongonadoptin bei übergewichtigen Menschen. Mithilfe des Peptidhormons, das in den ersten Wochen der Schwangerschaft gebildet wird, soll das Hungergefühl unterdrückt werden bei gleichzeitiger Unterstützung des Fettabbaus. Dafür soll der Anwender des Diät-Typs kräftig Sport treiben, seine Kalorienzufuhr auf circa 500 kcal pro Tag senken und gänzlich auf Fette, Zucker, Kohlenhydrate und Alkohol verzichten. Die wissenschaftlichen Belege für die Unterdrückung des Hungergefühls und die Unterstützung des Fettabbaus fehlen allerdings. Kritiker der Diät raten energisch von diesem Diät-Typ ab, da Hormone in den Stoffwechsel eingreifen und diese Art von extremen Diäten keineswegs gesundheitsförderlich ist.

Der Frage „HCG-Diät: Abnehmwunder oder Werbefalle?“ widmet sich rtv.de

 

Buchempfehlung

Für diejenigen, denen es vor Allem um das Abnehmen geht, denen sei mit zwei Buchempfehlungen geholfen!
Mit den Titeln, So isst Mann sein Fett weg! und So isst Frau ihr Fett weg! kann es jeder zu seinem Traumkörper schaffen, ohne dabei auf viel verzichten zu müssen!

Beide Titel und Leseproben findest du bei uns im Shop!

Seiten 200
Auflage 4., Auflage
Formatangaben 16,5 x 24,0 cm, Paperback, 45 Fotos, Farbe, 8 Abbildungen, Farbe, 24 Tabellen, Farbe
Erscheinungsdatum 01.09.2013

Seiten 288
Formatangaben 16,5 x 24,0 cm, Paperback, 70 Fotos, Farbe, 6 Tabellen, Farbe
Erscheinungsdatum 29.07.2014

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.