3 Fitnessrezepte für jeden Geschmack

3 Fitnessrezepte für jeden Geschmack

Wir stellen dir 3 Fitnessrezepte vor, die für eine ausgewogene Ernährung bestens geeignet sind. Mit diesen drei Rezepten bekommt dein Körper die ideale Mischung aus Vitaminen, Kohlenhydraten und Mineralstoffen.

Italien aus der Pfanne

Pro Portion: ca. 650 Kalorien

Zeit: 30 Minuten

Zutaten
––• 100 g kurze Nudeln (z. B. Penne oder Tortiglioni)
––• 100 g Rinderfilet
–•– 50 g Babyblattspinat
–•– 20 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
–•– 5 Kirschtomaten
–•– 1 EL Pinienkerne
–•– 1 TL Fett zum Braten
––• 1 TL Olivenöl
–•– Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Den Blattspinat waschen. Das Rinderfilet waschen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden. Die getrockneten Tomaten längs halbieren. Die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Während dieser Zeit das Rindfleisch in einer hohen, großen Pfanne mit 1 TL Fett rundherum anbraten. Die Pinienkerne dazugeben und kurz mitbraten. Die getrockneten Tomaten und den Blattspinat hinzufügen − kurz mitgaren. Die fertig gekochten Nudeln abgießen. Dabei etwas vom Kochwasser auffangen und beiseitestellen. Nudeln mit in die Pfanne geben und mit allen Zutaten vermischen. Das Olivenöl und 1-2 EL vom Kochwasser hinzufügen.
Zum Schluss die Kirschtomaten vorsichtig unterheben und alles zusammen kurz ziehen lassen.

Tipp: Anstelle des frischen Blattspinats kannst du genauso gut tiefgekühlten nehmen.

 

 

Süß-saurer Ausflug nach Asien

Pro Portion: ca. 350 Kalorien

Zeit: 25 Minuten

Zutaten
––• 50 g Mungobohnensprossen
––• 50 g Zuckerschoten
––• 50 g Spitzkohl
––• 50 g Möhren
––• 50 g Gemüsezwiebel
––• 100 g Rinderfilet
––• 2 EL Teriyaki-Sauce
––• 1 EL süß-saure Asiasoße
––• 2 TL Sesamöl
–•– Pfeffer und Salz

Zubereitung

Das Rinderfilet kurz abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Mit 1 EL Teriyaki-Sauce in einer kleinen Schüssel vermischen und beiseite stellen. Die Mungobohnensprossen mit kaltem Wasser abspülen. Die Zuckerschoten waschen, putzen und quer halbieren. Den Spitzkohl waschen, die Möhren und Gemüsezwiebel schälen. Spitzkohl und Zwiebel in schmale Streifen schneiden, die Möhre grob raspeln. 1 TL Öl im Wok erhitzen. Die Gemüsezwiebel, die Zuckerschoten und die Möhren 3-4 min dünsten, danach herausnehmen und beiseite stellen. Das Fleisch abtropfen lassen und mit 1 TL Öl 1-2 min braten. Die Mungobohnensprossen und den Spitzkohl dazugeben, 1 min mitbraten. Das bereits gedünstete Gemüse hinzufügen. Alles mit der süß-sauren Asiasoße und dem Rest Teriyaki-Sauce sowie etwas Pfeffer und Salz abschmecken.

Wenn du’s so richtig asiatisch magst, kannst du noch gehackten Koriander untermischen.

Und dazu? Reis oder Woknudeln!

Tipp: Wer keinen Wok hat, nimmt stattdessen einfach eine hohe, beschichtete Pfanne.

 

Ran an den Speck!

Pro Portion: ca. 200 Kalorien

Zeit: 20 Minuten


Zutaten
•–– 100 g Salat-Mix (aus dem Supermarkt)
––• 2 mittelgroße Champignons
––• 1 kleine Zwiebel
––• 2 EL Schinkenspeck, gewürfelt
––• 10 g gehackte Walnüsse
–•– 1 TL weißer Balsamico
––• 1 TL Walnussöl
–•– Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Salat-Mix waschen, trocknen und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen und würfeln. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Schinkenwürfel in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, Zwiebelwürfel dazugeben und 2 min mit braten. Zum Schluss die Champignons hinzugeben und weitere 2 min mit braten. Öl und Essig mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. Die Zwiebel-Speck-Champignon-Mischung mit dem Dressing über den Salat geben. Zum Schluss die gehackten Walnüsse darüberstreuen.
Dieser Salat schmeckt so schon gut − auch ohne Brot. Wer darauf nicht verzichten möchte: Ein knuspriges Roggenbrötchen ist dazu perfekt!
Natürlich kannst du den Salat, je nach Geschmack und Saison, auch selbst aussuchen und vorbereiten. Der küchenfertige Salat-Mix aus der Frischetheke bei unserem Rezept ist dazu die schnelle Alternative.

Diese 3 Fitnessrezepte haben für jeden Geschmack was zu bieten. Wir wünschen guten Appetit!

Weitere Rezepte findest du in unseren älteren Beiträgen:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.