3 Arten zu dehnen

3 Arten zu dehnen

3 Arten zu dehnen – Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht!

In diesem Artikel möchte ich euch die 3 Arten zu dehnen bzw. des Stretchings vorstellen. Wozu du dies brauchst? Nun ja, wenn du etwas richtig machen möchtest, wenn du ein Ziel erreichen möchtest, brauchst du Werkzeug, das dir auf deinem Weg hilft.

Mehr lesen

Rückenexperte im Interview

Rückenexperte im Interview – Ramin Waraghai

Ramin Waraghai weiß, wovon er spricht. Seit seinem 14. Lebensjahr litt er unter chronischen Rückenschmerzen. Nach jahrelanger Therapie hat er beschlossen, sich selbst zu helfen und zwar mit großem Erfolg. Dieser Erfolg veranlasste den Diplom-Sportwissenschaftler, ein eigenes Trainingskonzept zu entwickeln und so hat er 2016 das zertifizierte Online-Trainingsprogramm Rücken Fit Challenge herausgebracht. Seitdem verhalf er schon hunderten Personen zu mehr Rückengesundheit und Wohlbefinden.

Wir hatten das Glück mit Ramin Waraghai ein Interview führen zu können und von ihm auch ein paar Tipps für den Alltag zu bekommen.

Mehr lesen

Stretching Effekte

Stretching Effekte

Der ungeliebte Underdog

Besonders im Fitnessbereich ist es eher unbeliebt und wird gerne gemieden oder man macht es einfach irgendwie, Hauptsache man hat es durch. Ja man macht es halbherzig, ziellos und oft weiß man gar nicht, wozu man es überhaupt macht, wann man es machen sollte und noch nicht mal, wie man es richtig macht. Die Rede ist von Dehnen oder Stretching, der Methode die unsere Beweglichkeit verbessern kann. Dabei ist es eine der grundlegenden konditionellen Fähigkeiten unseres Körpers und es nimmt völlig zurecht seinen Platz an der Seite der Ausdauer, der Kraft und der Koordination ein, die alle zusammen, wenn sie richtig trainiert werden, das Fundament für unsere körperliche Fitness bilden. Im Ausdauertraining trainiert der Sportler sein Herz-Kreislauf-System, man macht also eine Art Muskeltraining für das Herz und das hält uns gesund. Durch Krafttraining werden wir stärker und muskulöser. Koordination ermöglicht uns ein gutes Zusammenspiel der Nerven und Muskeln, so dass wir Treppensteigen, ein Rad schlagen oder im Rhythmus tanzen können. Und Dehnen?

Mehr lesen

Kraft- und Stabilisationstraining mit Yoga

Mit achtsamer Kraft zu einem gesunden Körper

Kraft- und Stabilisationstraining mit Yoga

Jede Sportart ist auf Dauer einseitig, aus diesem Grund dehnen wir nach dem Laufen oder machen ein Krafttraining zusätzlich zum Radfahren. Tun wir dies nicht, ähnelt das Ergebnis dem Schreibtischtäter-Effekt: wer sich viele Stunden am Stück mit rundem Rücken über eine Tastatur beugt, behält diese Haltung auch im Stehen und Gehen bei. So kann man häufig beobachten, dass Radsportler auf Dauer einen runden Rücken, verspannten Nacken oder schwächere Bauchmuskeln im Vergleich zu den Beinen haben. Um den Körper gesund und ausgewogen zu bewegen, ist ein Kraft- und Stabilisationstraining unabdingbar.

Mehr lesen

Interview mit Marco Montanez dem Fußexperten

Interview mit Marco Montanez

DeinFitnesscoach im Interview mit Marco Montanez.

Marco Montanez, auch bekannt als „der große Zeh“, ist der Barfußexperte in Deutschland. Er bringt das Thema Füße ins Bewusstsein und auf die große Bühne. Als Experte für Biokinematik und Faszientraining hat er Tausende von Zuhörern begeistert und Therapeuten und Trainer für sein Konzept Toebility gewinnen können.

Sein im Februar 2018 veröffentlichter Ratgeber „Unfuck your Feet – Das Comeback eines vernachlässigten Körperteils“ lenkt die Aufmerksamkeit auf unsere Füße sowie den großen Zeh. Zunächst wir der Leser auf eine unterhaltsame und bilderreiche Reise

von der Evolution des zweibeinigen Fußgängers bis zum modernen Turnschuh und den Irrungen und Wirrungen der modernen Orthopädie und ihren Einlagen eingeladen. Im Anschluss daran bietet das Buch Hilfe bei gängigen Fußproblemen wie Hallux valgus oder Fersensporn. Die zahlreichen Fuß-Fitness-Übungen in diesem Ratgeber machen unsere Füße endlich fit und holen sie aus ihrem Schattendasein heraus.

DeinFitnesscoach hat ein Interview mit Marco Montanez, den Barfußexperten geführt und Spannendes von dem Befürworter des Laufens ohne Schuhe erfahren.

Mehr lesen

Faszien im Flow – Bewegungsverbindung für den aktiven Austausch

Faszien im Flow – Bewegungsverbindung für den aktiven Austausch

Faszien im Flow trainieren kann sowohl gymnastisch erarbeitet oder Groupfitness-orientiert vollführt werden. Das Arbeiten in Flows (Bewegungsverbindungen) kommt den Grundprinzipien des Trainings für die Faszien mit dem Augenmerk auf das Verflüssigen der Matrix und auf den Stoffaustausch in den Geweben sehr entgegen.

Mehr lesen

Stabilitätstraining mit und ohne Geräte

Stabilitätstraining mit und ohne Geräte

Im heutigen Beitrag geht es um Stabilitätstraining mit und ohne Geräte. Nachdem wir bereits die Themen Faszien und Haltung, Faszienübungen für das Becken und Wirbelsäulen und Schulterübungen behandelt haben, gehen wir nun etwas in die Tiefe. Das Sicherstellen der aufrechten Haltung im Training und Bewegungsalltag wird am besten durch ein stabilisierendes Haltungstraining erzielt.

Mehr lesen

Faszienübungen für die Wirbelsäule & Schultern

Faszienübungen für die Wirbelsäule & Schultern

Heute trainieren wir mit Faszienübungen für die Wirbelsäule & Schultern! Hier erhältst du kurze, aber effektive Übungen für dein Training für zu Hause, oder im Studio. In den ersten Beiträgen ging es um Faszien und Haltung und um Faszientraining für das Becken.

Mehr lesen

Faszien und Haltung

Faszientraining für zu Hause – Faszien und Haltung

Aufrichtung und Körperwahrnehmung sind die zentralen Schlüsselbegriffe zur Schulung einer aufrechten Haltung. Wir zeigen dir Übungen zum Thema Faszien und Haltung.

In erster Linie mittels Wahrnehmung und Wiederholung von Haltungsmustern werden Verbindungen vom zentralen Nervensystem (Gehirn/Rückenmark) zu den ausführenden Organen (Muskulatur) gebahnt. Je besser die Ansteuerung der Muskeln und je schneller die Reizleitungsgeschwindigkeit innerhalb der motorischen Nerv-Muskel-Einheiten durch Training wird, desto leichter gelangt der Übende in eine aufrechte Position, die zur gewohnten Alltagshaltung wird.

Diese drei Punkte sollten bei Haltungsübungen mit den Füßen immer beachtet werden:

  • Drei-Punkte-Belastung (Großzehenballen – Kleinzehenballen – Ferse).
  • Aktiver Fußinnenrist.
  • Entspannte Zehen.

Mehr lesen